Starke Kids gegen blöde Parolen

Workshop zum Umgang mit Populismus und  Extremismus

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Escaperoom als Ausgangspunkt für weitere tiefergehende Auseinandersetzung mit den Themen Extremismus und Populismus.

Unser Ziel ist es…

  • Eine Auseinandersetzung mit den Begriffen Populismus und Extremismus in einem geschützten Rahmen zu ermöglichen
  • Auseinandersetzung mit den eigenen Vorurteilen
  • Populistische Sprachmuster und extremistische Orientierungen in Alltag erkennbar zu machen
  • Jugendliche stark zu machen gegen Populismus und Extremismus
  • Mögliche Handlungs-möglichkeiten und Handlungsalternativen für den Alltag zu besprechen und aus zu probieren

Die Zielgruppe

Der Workshop „Starke Kids gegen blöde Parolen“ richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 21 Jahren.

Die Teilnehmer sollen sich spielerisch mit den Themen Populismus und Extremismus auseinandersetzen.

Dabei ist es uns wichtig, immer einen hohen Lebensweltbezug zu berücksichtigen, damit die Teilnehmer die gemachten Erkenntnisse und Erfahrungen später besser in den Alltag integrieren können.

Populistische Tendenzen und extremistische Gruppierungen spielen in der gesellschaftlichen und politischen Gegenwart eine immer größere Rolle.

Deshalb wird es immer wichtiger sich kritisch mit diesen Themen zu beschäftigen, um im privaten und gesellschaftlichen Leben Handlungsmöglichkeiten und Handlungsalternativen zu erhalten, welche es einem ermöglichen populistische Provokationen und Manipulationsversuche zu erkennen und etwas entgegensetzen zu können.

Zum Inhalt der Escaperooms:

Auf Mikas Spuren

Mika ist verschwunden. Die Eltern sind fassungslos. Mika benahm sich in letzter Zeit sehr merkwürdig. Um den verzweifelten, panischen Eltern zu helfen, ruft eine Freundin die Leute aus der Umgebung zusammen. Sie sollen helfen, Mika wiederzufinden, wo ist Mika und was hat Mika vor?

Die Mitspieler haben eine Stunde Zeit, Mika wiederzufinden. Dazu müssen sie in Mika‘s Zimmer verschiedene Rätsel lösen, um eine Spur zu Mika zu finden.

Auf der Suche nach Mika erhalten die Teilnehmer zahlreiche Informationen zu Mikas verschwinden. Mika scheint sich mit radikalen Gruppierungen zu beschäftigen.

 Dies Hinweise scheinen zunächst klare Rückschlüsse auf sein verschwinden zu geben.

Doch nichts ist so wie es scheint…

Der Escaperoom bietet einen spannenden Einstieg in die Themen:

  • Rechtsextremismus
  • Linksextremismus
  • Salafismus

Die gemachten gruppendynamischen Erfahrungen werden unmittelbar im Anschluss an den Escaperoom mit den Teilnehmern reflektiert und werden im gesamten Prozess berücksichtigt.

In einer weiteren Einheit sollen die gemachten Erfahrungen mit den Teilnehmern tiefergehende beleuchtet und Inhalte, Ausprägungen, Erscheinungsformen sowie Strategien von extremistischen Gruppierungen kritisch hinterfragt werden.

Die Methoden können in diesem Teil des Workshops sehr individuell und vielfältig sein. So kann die gemeinsame Gruppenarbeit in folgende kreative Aktionen münden:

  • Erstellen einer gemeinsamen Collage
  • Erstellen eines Videoclip

   (Stop Motion)

  • Erstellen eines Autoclips

Zeitlicher Umfang:

Das Seminar wird an zwei aufeinanderfolgenden Tage stattfinden mit einem Zeitumfang von jeweils ca. 6 Stunden.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos

Wir suchen Teamer, die Lust haben in unserem Projekt „Starke Kids gegen blöde Parolen“ mitzuarbeiten. Wir suchen Studenten mit dem Bereich

  • Soziale Arbeit
  • Psychologie
  • Lehramt
  • oder ähnliche Qualifikationen

Bevor du mit der Arbeit startest, wirst du eingeladen, an einer 5-tägigen Fortbildung teilzunehmen. Bei der du neben der VIR-Fortbildung, unseren Escape-Room und verschiedene Methoden für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen kennenlernst und selber auch ausprobieren kannst.  

Für dich ist die Fortbildung kostenlos und du bekommst Zertifikate (VIR-Fortbildung & Starke Kids gegen blöde Parolen- Fortbildung) und hast zudem die Möglichkeit, nach Abschluss bei uns als Teamer auf Honorarbasis beschäftigt zu werden.